Die Musikanalyse

What's The Frequency, Kenneth? von R.E.M.

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

Monster (25th Anniversary Edt.) von R.E.M.
Monster (25th Anniversary Edt.) von R.E.M. | © Universal

Am Dienstag statten uns Michael Stipe und Mike Mills höchstpersönlich und exklusiv einen Besuch in unserer Lounge ab. Es wird eine Lounge Listening Session anlässlich der Jubiläumsneuauflage des Albums "Monster" geben.

Unser Musikprofressor Hartmut Fladt analysierte "What's The Frequency, Kenneth?" von R.E.M.

Monster (25th Anniversary Edt.) von R.E.M.
Universal


Fladts Fazit:

Dass die Gruppe mit dem „Monster“-Album musikalisch zurück zum Rohen, Ungekünstelten wollte, ist ja verständlich; aber auch das Einfache kann originell sein, das ist keine Frage des „Gekünstelten“, sondern der Einfälle. Und statt Originalität erklingen weitgehend bekannte Klischees – besonders im Schlagzeug für mich enervierend. Der Widerspruch zum sehr reflektierten Text mit seinen originellen Bildern ist heftig.

Der Beitrag ist noch bis zum 14.10.2020 00:00:00 verfügbar.